Energyballs - vegan

Für ca. 45 Bällchen

 

100 g Walnüsse

200 g Mandeln mit Haut

40 g Sonnenblumenkerne

2 St. Kakaobohnen

1/2 Tonkabohne

8 Datteln

5 getrocknete Aprikosen

1 Prise Salz

1 TL Kardamompulver

1 TL Zimtpulver

1 EL Agavendicksaft

3 EL Mandelmus

1 EL Kokosöl

Saft von 1/2 Orange

ein wenig abgeriebene Orangenschale.

  • Nüsse, Sonnenblumenkerne sowie Kakobohnen und Tonkabohne in einem Mixer fein mahlen.
  • Datteln und Aprikosen klein hacken.
  • In einer Schüssel, gemahlene Nüsse, Trockenfrüchte, Gewürze und Salz geben und gut durchmischen.
  • Jetzt Orangenschale, Agavendicksaft, Mandelmuss und Kokosöl hinzufügen und nochmal gut mischen.
  • Nun den Orangensaft hinzufügen und mit den Händen gut kneten.
  • Mind. 1/2 Stunde im Kühlschrank stellen.
  • Aus der Masse kleine Stücke abreißen und zu Kugeln formen.
  • Als Topping kann man nehmen: Pistazien, Kokosflocken, Sesamsamen (etwas herber) oder gemahlene Mandeln
  • Das Topping in einen Suppenteller geben und die Kugeln nach und nach hin- und her darin bewegen, auch mit drehenden Bewegungen, bis die Kugeln schön bedeckt sind.
  • Mind. 2-3 Stunden im Kühlschrank stellen, damit sie fest werden.
  • Vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie noch mehr Aroma haben. Dazu passt der Chai-Tee "Yogiglück" ganz vorzüglich :-).

 

Statt Kakaobohnen kann man 4 EL Kakaopulver nehmen, dann nach Bedarf mehr Orangensaft geben, weil das Pulver trockener ist.

Als Gewürze kann man Vanille nehmen statt Tonkabohne. Ingwerpulver (nur 1/4 TL) passt auch gut dazu. Statt Mandelcreme geht Cashewcreme auch super.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright Veda Genuss - Nancy Dubourg - +49 160 99 09 26 26

Anrufen

E-Mail